Fremdwörter

Hedonismus.

Ich spreche dieses Wort aus und komme mir unglaublich klug vor. Wow. Wirkung.
Jemand hat mich dessen beschuldigt. Das Wort ausgespuckt und mir vorgeworfen. Es mit Dreck beschmutzt und zu mir eine Verbindung gezogen.

Ich musste das Wort googlen.

 

Hedonismus (von altgriechisch ἡδονή, hēdonḗ, „Freude, Vergnügen, Lust, Genuss, sinnliche Begierde“;[1] Wortbildung mit dem Suffix -ismus) bezeichnet zumeist eine philosophische bzw. ethische Strömung, deren Grundthese lautet, dass einzig Lust bzw. Freude und die Vermeidung von Schmerz bzw. Leid intrinsisch oder final wertvoll sei(en). Im Gegensatz zu dem philosophischen Verständnis wird im alltagssprachlichen Gebrauch mit dem Begriff Hedonismus häufig eine nur an momentanen Genüssen orientierte egoistische Lebenseinstellung bezeichnet. In diesem Sinne wird der Begriff Hedonismus oft abwertend gebraucht und als Zeichen der Dekadenz interpretiert. Unter der Bezeichnung „psychologischer Hedonismus“ wird eine deskriptive Position verstanden, deren Grundannahme lautet, dass der Mensch final einzig nach Lust bzw. Freude strebt.

 

Es passt zu mir, finde ich. Dieser negativ behaftete Ausdruck. Er passt zu mir. Ist das schlecht? Ist das beunruhigungswert?

Ganz ehrlich ? Es ist mir scheißegal.

Is' halt so. 

15.6.11 22:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen